Vor allem in der Vorweihnachtszeit kommt aus vielen Häusern dieser schmackofatztastische Geruch, bei dem man sich wieder in die Kindheit versetzt fühlt. Damals, als man mit Omi in der alten Küche stand, eine bunte Schürze trug und doch überall mit Mehl bedeckt war. Während der Opa beim Kamin Holz für das prasselnde Feuer nachlud und im Hintergrund weihnachtliche Musik ertönte.

Ich denke sehr gerne an diese Zeit zurück, da alles so unbekümmert war. Es war immer sehr harmonisch und gemütlich.
Und heutzutage versuche ich bei der Planung und Umsetzung der Weihnachtsgeschenke, Familientreffen und allem drumherum wenigstens einmal die Zeit zum Keksebacken zu finden. Natürlich ist es dann nicht wie früher, aber genau in diesen Momenten denke ich gerne daran zurück.

Beim Backen bin ich voll die Naschkatze, weshalb ich immer mehr Teig vorbereite. Und nun hab ich wieder die Worte meiner Oma im Kopf:

„Kind, von rohem Teig bekommst du Bauchschmerzen.“

Ja, sie hatte recht. Jedes Mal habe ich nach dem Teignaschen Bauchschmerzen bekommen und mir geschworen, das nie wieder zu machen.

Ätsch – als ob ich mich daran gehalten habe! Aber ich habe ein super leckeres Rezept für Keksteig gefunden! Nur zum Naschen! Ob ihr nun Kekse backen oder Teig zum Naschen wollt – ich habe hier jeweils ein Rezept für euch. Und das beste: das ganze ist Kinderleicht! Probiert es gerne mal selber aus. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken. ♥

Teig zum Backen

Foto von Afraidera

Keksteig zum Naschen

Jessy